Forex Trading – Informationen vom Rechtsanwalt

Forex Trading – das Wichtigste über Forex Trading

Beim Forex Trading (Devisenmarkt, Währungsmarkt, FX-Markt, Foreign exchange market) setzen die Trader auf Veränderungen von Wechselkursen. Was viele Trader nicht wissen – der Forexmarkt ist der größte Finanzmarkt weltweit. Viel umsatzstärker als der Aktienmarkt. Im Jahr 2013 betrug der Tagesumsatz auf dem Forexmarkt ca. 5,3 Milliarden US-Dollar. Im Jahr 2016 betrug er 5,088 Milliarden US-Dollar nach Statista Berechnungen.

Unternehmen, die Forex Trading anbieten locken Kunden mit großen Gewinnen in wenigen Stunden oder Tagen. Dennoch ist der Verlust der Investition mindestens genau so wahrscheinlich wie ein lukrativer Gewinn. Trading-Profis betrachten den Forex Handel als ziemlich risikoreich.

Forex Handel – Betrug oder lukratives Geschäft?

Sehr viele Anleger fragen sich, ob die Anbieter von Forex Trading glaubwürdig sind oder ihr Geschäftsmodell auf Betrug und Manipulationen basiert. Es gibt viele lizenzierte Anbieter auf dem Markt, die staatlicher Aufsicht unterliegen so dass nicht behauptet werden kann, dass Forex Trading generell Betrug ist. Dennoch gibt es immer wieder Fälle, in denen der Verdacht auf Betrug besteht.  Trader sollten sich rechtzeitig über die Seriosität der jeweiligen Trading Plattform informieren. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin veröffentlicht regelmäßig Warnungen vor verdächtigen Forex Trading Anbieter.  Bei Fragen zum Thema Forex können sich interessierte Anleger auch an die LAWMUC Rechtsanwälte wenden.

Forex Trading – Erfahrungen von Tradern

Sehr viele Anleger würden gern erfahren, ob die anderen Investoren gute Erfahrungen mit Forex Trading gemacht haben und es tatsächlich realistisch ist damit Geld zu verdienen. Es gibt viele Experten, die mit Forex Handel erhebliche Gewinne erzielen. Doch allgemein gilt die Regel, dass je lukrativer ein Geschäft ist umso mehr Risiken damit verbunden sind. Auf verschiedenen Internetseiten berichten Investoren von Geldverlusten im Bereich Forex Trading.

Forex Trading – Geld verloren oder Auszahlung verweigert?

Betroffene, die durch ihre Forex Geschäfte Verluste erlitten haben, sollten ihren Sachverhalt von einem spezialisierten Anwalt überprüfen lassen. Auch diejenigen, die Schwierigkeiten bei ihren Auszahlungsersuchen haben, sollten sich idealerweise zeitnah an einen spezialisierten Anwalt wenden. Da meistens nahezu alle Trades rein automatisch durchgeführt werden, kann es durchaus auch zu technischen Fehlern kommen. In manchen Fällen besteht auch der Verdacht auf Manipulationen und Betrug.

Forex  – auch eine finanzaufsichtliche Kontrolle ist keine Garantie für gute Geschäfte

Die Firmen für Forex Handel werden immer zahlreicher. Viele davon verfügen über eine staatliche Erlaubnis und werden von den zuständigen Behörden kontrolliert. Leider bedeutet auch eine Erlaubnis nicht immer, dass Pflichtverletzungen seitens der Firmen komplett ausgeschlossen sind. Viele Firmen Forex Geschäfte sitzen in Zypern und werden von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert. Die Behörde hat in den letzten Jahren Geldstrafen gegen mehrere Trading Plattformen verhängt und sogar einige Lizenzen entzogen. Auch in England sitzen viele Finanzdienstleister im Bereich Forex Handel.

Forex Handel – zuständiges Gericht und anwendbares Recht

Sehr viele Firmen für Forex Handel befinden sich in anderen Ländern. Das heißt, dass man sich bei Verdacht auf Pflichtverletzungen grundsätzlich an die ausländischen Behörden wenden muss. Diese Besonderheit macht die Durchsetzung der rechtlichen Ansprüche meistens etwas aufwändiger als bei Sachverhalten in Deutschland. Jedoch bestehen auch in solchen Fällen Möglichkeiten die Schadensersatzansprüche durchzusetzen. Oft spielt auch die Frage welches Recht anwendbar ist eine entscheidende Rolle. Dies muss stets im Einzelfall überprüft werden.

Forex Handel – Bonus Bedingungen vieler Firmen nicht zulässig

Forex Trading Firmen locken ihre Kunden mit vielversprechenden Bonus Zahlungen an. Kunden sollten aber vorsichtig sein und nicht derartige vielversprechenden Bonus Zahlungen annehmen. Denn in den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firmen für Forex Trades werden sehr oft sehr ungünstige Bonus Regelungen bestimmt. So wird in vielen Verträgen gefordert, dass zuerst ein 50-facher Handelsumsatz gemacht werden muss bevor eine Auszahlung angefordert werden kann. In den meisten Fällen dürfte ein derartiger Handelsumsatz nicht erreicht werden können. Betroffene Trader sollten sich in solchen Fällen an einen erfahrenen Rechtsanwalt wenden, der überprüfen kann, ob die Bonus Regelungen im konkreten Einzelfall rechtlich zulässig sind.

Forex -warum traden selbst konservative Anleger mit Forex?

Sogar sicherheitsbewusste Anleger handeln trotz der erheblichen Risiken mit Forex, da sie mit vermeintlich attraktiven Angeboten konfrontiert werden und sie aufgrund der andauernden Niedrigzinsphase keine besseren Alternativen sehen. Zahlreiche Anleger in Deutschland, Österreich und der Schweiz suchen verzweifelt nach attraktiven Gewinnen und beginnen mit Forex zu traden. Dennoch ist bei verschiedenen Finanzprodukten der Totalverlust des Investments mindestens genauso wahrscheinlich wie hohe Renditen.

Forex – Informationen über Probleme im Forex Handel

Viele Kunden im Bereich Forex berichten von nicht genehmigten Auszahlungen, ausbleibenden Gewinnen, unwirksamen bzw. nachteiligen Regelungen in Verträgen und allgemeinen Geschäftsbedingungen, Verdacht auf Manipulationen oder oft vom Totalverlust ihres Geldes unter verdächtigen Umständen. Die Behörden in Deutschland erklären sich bei Fällen mit ausländischen Firmen sehr oft für unzuständig. Betroffene Kunden können sich aber an einen erfahrenen Rechtsanwalt mit einschlägiger Berufserfahrung wenden.

Die Rechtsanwälte von LAWMUC beraten geschädigte Forex Trader.

Liste von Forex Trading Anbietern:

IFT Advisory Group / iforextrading

Finexo Forex

Forex Elite

Loyal Forex

Retail Forex

Liteforex

Easy Forex

Forexyard

Topforex

iForex

Rainbowforex

24Option

Marketsbroker

CMS Trader / Pandorx Ventures Limited 

Kin Capital / Chemmi Holdings

Trade24

SRB Group

Shtern Group

PrimeCFDs / Orion Service EOOD

Swiss Magnates

Noble Capital House

TRADEVIEW LTD

ECN Capital

ZUERCHER CAPITAL

Spot Capital Markets

CMTrading

eToro

Pepperstone

Trade12

Grand Capital

OCTAFX

Juno Markets

BECFD

Dcfxbroker

MaxCFD

BBB Markets

Exness

53 Capital Trade

BNROptions

Fortrade

B4trade

Stoxmarket

Pelliron Universal Limited

FM Trader

Alfa Financials

Olymp Trade