Trader’s Way – Betrug oder ein lukratives Investment? Wichtige Informationen von Anwälten über Trader’s Way

Trader’s Way – ein Online Anbieter für Forex und CFD Handel . Beim Forex und CFD Handel setzen die Trader auf steigende oder fallende Trading Kurse. Unternehmen wie Trader’s Way locken mit großen Gewinnen in kürzester Zeit. Jedoch ist der Verlust des Investments mindestens genauso wahrscheinlich wie ein lukrativer Gewinn. Trading-Profis betrachten den Forex und CFD Handel als hochriskant.

Trader’s Way – Betrug oder vertrauenswürdig?

Trader’s Way – Die meisten Trader möchten herausfinden , ob Seiten wie Trader’s Way sicher sind oder ihr Business auf Täuschung basiert . Diese Frage lässt sich natürlich nicht allgemein für alle Fälle beantworten , sondern sollte immer im Einzelfall einer Prüfung unterzogen werden. Es gibt sicher auch Online Trader , die mit Forex und CFD Handel beträchtliche Beträge gewonnen haben. Allerdings gibt es auch viele Fälle, in denen etliche Pflichtverletzungen seitens der Finanzunternehmen vorliegen und sogar auch der Verdacht auf strafbare Handlungen besteht. Dies muss aber stets detailliert von einem spezialisierten Anwalt begutachtet werden.

Trader’s Way – Erfahrungen?

Trader’s Way – Die meisten Trader möchten herausfinden , ob die anderen Investoren gute Erfahrungen mit Seiten wie Trader’s Way gemacht haben. Online berichten Investoren von erheblichen Verlusten im Bereich Forex und CFD Trading.

Trader’s Way – das Wichtigste über Forex und CFD Trading

Beim Forex Handel (Devisenmarkt, Währungsmarkt, FX-Markt, Foreign exchange market) spekulieren die Anleger auf Veränderungen von Wechselkursen. Was viele Anleger nicht wissen – der FX-Markt ist der größte Finanzmarkt der Welt. Um einiges umfangreicher als der Aktienmarkt. Im Jahr 2013 betrug der Tagesumsatz auf dem FX-Markt ca. 5,3 Billionen US-Dollar.
Beim CFD Trading spekulieren die Anleger auf Steigerungen oder Senkungen von verschiedenen Basiswerten. Der anfallende Gewinn beziehungsweise Verlust ergibt sich nur aus der Veränderung des Basiswertes, daher der Begriff Differenzkontrakt. Dank der Hebelwirkung sind sehr große Gewinne mit weniger Eigenbeteiligung als bei alternativen Finanzinstrumenten möglich.

Trader’s Way – Geld verloren oder Auszahlung verweigert?

Betroffene, die durch ihre Forex und CFD Geschäfte bei Trader’s Way finanzielle Verluste erlitten haben, sollten ihren Fall von einem Anwalt überprüfen lassen. Auch diejenigen, die Schwierigkeiten bei ihren Auszahlungsersuchen haben, sollten sich im Idealfall zeitnah an einen Anwalt wenden. Da grundsätzlich fast alle Trades komplett automatisch durchgeführt werden, kann es durchaus auch zu technischen Problemen kommen.

Trader’s Way – CFD und Forex Trading– auch eine staatliche Aufsicht ist keine Garantie für gute Geschäfte

Die Online Anbieter für Forex Handel Forex Trades wie Trader’s Way werden immer mehr. Einige davon verfügen über eine staatliche Erlaubnis und werden von den zuständigen staatlichen Behörden kontrolliert. Jedoch heißt auch eine Erlaubnis meistens nicht, dass Pflichtverletzungen seitens der Online Anbieter absolut ausgeschlossen sind. Viele Online Anbieter Forex Trades sitzen in Zypern und werden von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert. Die Kommission hat in letzter Zeit Geldstrafen gegen einige Firmen verhängt und sogar in mehreren Fällen Lizenzen entzogen.

Trader’s Way – die Online Anbieter sitzen meistens im Ausland

Sehr viele Online Anbieter für Forex und CFD Trades sitzen im Ausland. Das bedeutet, dass man sich bei Verdacht auf Ungereimtheiten grundsätzlich an die ausländischen staatlichen Behörden wenden muss. Dieser Umstand macht die Durchsetzung der Schadensersatzansprüche zwar etwas aufwändiger als bei Fällen in Deutschland. Trotzdem gibt es auch in solchen Konstellationen Möglichkeiten die Ansprüche der Anleger durchzusetzen.

Trader’s Way – Forex und CFD Geschäfte – Bonus Bedingungen vieler Firmen unzulässig

Trader’s Way und viele Online Anbieter für Forex und CFD Trades locken ihre Kunden mit vermeintlich attraktiven Bonus Zahlungen an. Anleger müssten aber vorsichtig sein und nicht vorschnell vermeintlich attraktiven Bonus Zahlungen annehmen. Denn in den Vertragsbedingungen der Online Anbieter für Forex Handel werden in nahezu allen Fällen sehr ungünstige Bonus Klauseln vorgesehen. So wird von vielen Anbietern gefordert, dass zuerst ein 50-facher Handelsumsatz gemacht werden muss bevor eine Auszahlung genehmigt werden kann. In den meisten Fällen dürfte ein derartiger Handelsumsatz nicht erreicht werden können. Geschädigte Kunden sollten sich in solchen Fällen an einen kompetenten Anwalt wenden , der überprüfen kann, ob die Bonus Klauseln im konkreten Einzelfall mit den gesetzlichen Regelungen vereinbar sind.

Trader’s Way -warum traden sogar sicherheitsorientierte Investoren mit Forex und CFD Trades?

Sogar sicherheitsorientierte Investoren traden trotz der Verlustrisiken mit Forex Handel, da sie mit vermeintlich risikoarmen Angeboten konfrontiert werden und sie in der andauernden Niedrigzinsphase keine besseren Alternativen sehen. Zahlreiche Investoren in Deutschland, Österreich und der Schweiz suchen verzweifelt nach hohen Renditen und fangen an mit Finanzprodukten wie Forex Trading zu traden. Jedoch ist bei Online Finanzprodukten wie Forex Trading der Verlust des Investments viel realistischer als starke Renditen.

Trader’s Way – Forex Handel– Informationen vom Rechtsanwalt

Viele Anleger im Bereich Forex Geschäfte berichten von nicht genehmigten Auszahlungen, ausbleibenden Gewinnen, unbilligen Klauseln, Verdacht auf manipulierte Kurse oder sehr oft vom Verlust ihres Geldes. Die Behörden in Deutschland erklären sich bei Fällen mit ausländischen Firmen meistens für unzuständig. Betroffene Kunden sollten sich an einen kompetenten Anwalt mit langjähriger Erfahrung wenden.

Die Anwälte von LAWMUC beraten betroffene Online Trader.