Swiss Wealth Confidence – ein weiterer Fall von Anlagebetrug oder ein lukratives Investment?

Swiss Wealth Confidence – Bei derartigen Warnungen sollten Anleger stets mit Vorsicht handeln. Hintergrund der Warnungen ist in der Regel der Verdacht des Betruges oder einer rechtswidrigen Tätigkeit im Finanzsektor. Die Fälle von Betrug werden auch in Deutschland immer zahlreicher.

Swiss Wealth Confidence – Wichtige Informationen für geschädigte Anleger

Betroffene Investoren können sich an die Rechtsanwälte von LAWMUC wenden und ihren Fall überprüfen lassen. Auch bei Verlusten durch verdächtige Investmentfirmen gibt es verschiedene Vorgehensmöglichkeiten.

Swiss Wealth Confidence -warum investieren selbst konservative Anleger in unbekannten ausländischen Finanzunternehmen ?

In Zeiten kaum vorhandener Zinsen suchen viele Anleger in Deutschland, Österreich und der Schweiz nach erheblichen Renditen auch in fremden Ländern. Allerdings ist Geschäften mit ausländischen Firmen wie Swiss Wealth Confidence der Totalverlust des Investments noch viel wahrscheinlicher als überdurchschnittliche Renditen.

Swiss Wealth Confidence – wichtige Informationen über Betrug von spezialisierten Anwälten

In den vergangenen Jahren gibt es immer mehr Fälle von unseriösen Geschäftspraktiken unter Beteiligung von Firmen aus fernen Ländern.

Bei einem Boiler Room Scam geht es sich um eine Art des Betrugs. In den meisten Fällen beginnt der Betrugsfall mit einem Telefonat von einem angeblichen Broker, der sehr seriös wirkt. Die Aufgabe der ersten Gespräche ist Vertrauen bei dem anvisierten Investor aufzubauen. Der vermeintliche Finanz-Broker stellt dem anvisierten Anleger außergewöhnlich hohe Gewinne in Aussicht. Bei Anlagebetrug existieren sehr häufig gar keine echten Aktien.

Swiss Wealth Confidence – Impressum

Betroffene Anleger suchen bei nicht lizenzierten Firmen oft ein eindeutiges Impressum. Allerdings findet man meistens keins.

Swiss Wealth Confidence – In welchem Land sitzen Investment Firmen wie Swiss Wealth Confidence?

Investementplattformen wie Swiss Wealth Confidence können praktisch überall auf der Welt registriert sein. Denn sie betreiben den Handel so gut wie vollständig im Internet. Sehr viele Handelsplattformen für Investments geben an, dass sie in großen Bankmetropolen wie London, Frankfurt, Tokyo oder Hong Kong sitzen. Bei einigen ist diese Information jedoch falsch. Die Investment Firmen befinden sich allerdings an weniger vertrauenswürdigen Standorten, beispielsweise Thailand, Taiwan oder auf weit entfernten Inseln.
Mit Investementplattformen wie Swiss Wealth Confidence läuft die Korrespondenz so gut wie vollständig per Email und Telefon.

Swiss Wealth Confidence – typische Anhaltspunkte für verdächtige Geldanlagen

Investoren sollten auf alle Fälle umfassend von einem erfahrenen Rechtsanwalt überprüfen lassen, welchem Finanzunternehmen sie ihr Geld anvertrauen. In den meisten Fällen erkennt man sicher wenn es sich um rechtswidrige Geschäftspraktiken handelt.
Bei folgenden Umständen sollten Anleger immer vorsichtig handeln:
– Es werden sehr starke Gewinne in Aussicht gestellt.
– Es wird zu einem sofortigen Vertragsabschluss gedrängt, da nur in diesem Fall spezielle Vorteile ermöglichen soll.
– Es werden ausschließlich Telefongespräche geführt.
– Die angeblichen Broker befinden sich meistens irgendwo in Asien.

Im Laufe eines Anlagebetrugs benutzen die vermeintlichen Finanzexperten zahlreiche psychologischen Methoden, um den Investoren das Geld aus der Tasche zu ziehen. Dadurch schaffen es die angeblichen Berater die Investoren zu teilweise siebenstelligen Zahlungen zu bewegen. Die Gesellschaften, für die die falschen Broker tätig sind, sitzen meistens außerhalb der EU. Viele dieser Investmentfirmen haben eine sehr professionell wirkende Internetseite und einen Firmennamen, der sehr an international agierende Investmentfirmen erinnert. Auch die eingesetzten Geschäftsbedingungen deuten auf dem ersten Blick auf eine vertrauenswürdige Firma hin. Was viele Investoren nicht wissen ist, dass die vermeintlichen Berater meistens unter unrichtigen Namen auftreten. Die betroffenen Investoren sollten so schnell wie möglich einen erfahrenen Rechtsanwalt mit einschlägiger Berufserfahrung kontaktieren und die Vorgehensmöglichkeiten in ihrem Fall überprüfen lassen.

Swiss Wealth Confidence – Fallen der angeblichen Vermögensberater

Die angeblichen Finanz-Broker versprechen in den meisten Fällen, dass die angebotenen Investitionen “einmalig“ sind und keine Gefahren bestehen. In vielen Fällen handelt es sich bei den angebotenen Investmentobjekten auch um solche namhafter Gesellschaften. Die Geldanleger bekommen dabei aber nur nachgemachte Wertpapiere, die wertlos sind. Wenn die angeblichen Finanz-Broker erfahren, dass die Geldanleger nicht mehr in der Lage sind noch mehr Zahlungen zu leisten sind sie typischerweise auf einmal nicht mehr erreichbar.

Die Anwälte von LAWMUC beraten betroffene Investoren in Fällen mit dubiösen Investmentfirmen .