CommerceWealth – Betrug oder ein sicheres Geschäft?

CommerceWealth ist ein Broker für Online Trading. Beim Online Trading wetten die Trader auf steigende oder fallende Kurse. Online Plattformen wie CommerceWealth werben Kunden an mit überdurchschnittlichen Renditen in wenigen Stunden oder Tagen. Dennoch ist der Totalverlust des Investments mindestens genauso wahrscheinlich wie ein lukrativer Gewinn. Experten bezeichnen das Online Trading als hochriskant.

CommerceWealth Kunden können sich bei Fragen an einen Anwalt wenden.

CommerceWealth – In welchem Land befinden sich Firmen wie CommerceWealth?

Firmen wie CommerceWealth können praktisch an jedem Ort registriert sein. Denn sie arbeiten ausschließlich online. Nicht gerade wenige Firmen für Online Trading geben an, dass sie in bekannten Finanzzentren wie London, Frankfurt oder Dublin registriert sind. Bei vielen ist die Behauptung bezüglich der Adresse aber falsch. Die Trading Firmen befinden sich allerdings an weniger vertrauenswürdigen Orten, beispielsweise Harju maakond, Tallinn, Belize, Ajeltake Island, Marshall Islands oder andere Inseln.
Mit Anbietern wie CommerceWealth läuft die Korrespondenz ausschließlich per Email und Telefon.

CommerceWealth – sicher ?

CommerceWealth -Viele Kunden fragen sich , ob Trading Plattformen vertrauenswürdig sind. Dies lässt sich jedoch nicht verallgemeinern , vielmehr muss konkret im Einzelfall festgestellt werden. Es gibt selbstverständlich auch Kunden , die mit Online Trading erhebliche Beträge gewonnen haben. Auf jeden Fall gibt es auch unzählige Fälle, in denen die Anleger ihr Geld verlieren.

CommerceWealth – Rückzahlung garantiert?

Geschädigte , die im Online Trading finanzielle Verluste erlitten haben werden häufig von angeblich wohlwollenden Firmen kontaktiert, die ihnen garantieren, dass sie ihr Investment mit Sicherheit zurückholen werden. Bei solchen “Garantien“ sollten die Anleger besonders vorsichtig sein. Eine garantierte Rückerstattung kann es nämlich grundsätzlich nicht geben. Vielmehr hängen die Erfolgsaussichten von unterschiedlichen Umständen im konkreten Fall ab.

Erfahrungen und Reviews?

Online berichten Trader von unterschiedlichen Erfahrungen auf dem Devisenmarkt. Auf den meisten lizenzierten Trading Seiten verlieren ca. 80 % der Trader ihr Geld. Bei nicht lizenzierten Firmen ist der Totalverlust noch wahscheinlicher.

CommerceWealth – das Wichtigste über Online Trading

Beim Online Trading spekulieren die Anleger auf Kursveränderungen von verschiedenen Basiswerten. Der anfallende Gewinn beziehungsweise Verlust ergibt sich lediglich aus der Entwicklung des Basiswertes, daher der Begriff Differenzkontrakt. Wegen des Leverage-Effekts sind überproportional große Gewinne mit kleineren Geldeinsätzen als bei anderen Finanzinstrumenten möglich.

CommerceWealth – Geld verloren oder Auszahlung abgelehnt?

Geschädigte , die durch ihre Forex und CFD Geschäfte bei CommerceWealth Verluste erlitten haben fragen sich wie bzw. ob sie ihr Geld zurück bekommen können. Sie können ihren Fall von einem Anwalt überprüfen lassen. Auch diejenigen, die Schwierigkeiten bei ihren Auszahlungsersuchen haben, können sich am besten zeitnah an einen Anwalt wenden. Da meistens nahezu alle Trades komplett automatisch durchgeführt werden, kann es durchaus auch zu technischen Problemen kommen.

CommerceWealth – Online Trading – auch eine staatliche Aufsicht ist keine Garantie für Sicherheit

Die Anbieter für Online Trading wie CommerceWealth werden immer zahlreicher. Einige davon verfügen über eine staatliche Lizenz und werden von den zuständigen Behörden kontrolliert. Dennoch heißt auch eine Lizenz meistens nicht, dass Pflichtverletzungen seitens der Anbieter definitiv ausgeschlossen sind. Viele Anbieter Forex Geschäfte sitzen in Zypern und werden von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC kontrolliert . Die Behörde hat in den letzten Jahren Geldstrafen gegen einige Plattformen verhängt und sogar in einigen Fällen Lizenzen entzogen.
Es gibt in letzter Zeit auch immer mehr Firmen für Forex Handel Forex Trades, die über keine staatliche Lizenz verfügen und werden folglich von keinen Behörden kontrolliert. Bei diesen Online Plattformen gibt es auch meistens viel mehr Warnungen. Bei einer fehlenden finanzaufsichtlichen Lizenz sollte man besonders vorsichtig sein.

CommerceWealth – Login Probleme?

Sehr viele Kunden im Bereich Online Trading berichten von Problemen beim Login.

CommerceWealth – Impressum

Anleger im Bereich Forex und CFD suchen oft ein glaubwürdiges Impressum. Jedoch gibt es in der Regel keins.

CommerceWealth – Reviews und Bewertungen

Online gibt es negative Berichte über Online Trading Plattformen.

CommerceWealth – die Anbieter sitzen so gut wie immer im Ausland

Sehr viele Anbieter für Online Trading befinden sich im Ausland. Das heißt, dass man sich bei Verdacht auf Ungereimtheiten grundsätzlich an die ausländischen Behörden wenden muss. Diese Besonderheit macht die Durchsetzung der Rechte zwar etwas schwieriger als bei Sachverhalten im Inland. Jedoch kann es auch in solchen Konstellationen Möglichkeiten geben die Schadensersatzansprüche durchzusetzen.

Warnungen

Derzeit findet man konkrete Warnungen vor CommerceWealth Online. Bei solchen Warnungen sollten Investoren grundsätzlich bedacht agieren. Grund für die Warnungen ist in vielen Fällen der Verdacht des Betruges oder einer rechtswidrigen Tätigkeit im Finanzsektor. Die Betrugsfälle betreffen immer öfter auch deutsche Anleger.

CommerceWealth – Support?

Anleger im Bereich Online Trading haben oft Probleme mit dem Support. Solange sie Geld einzahlen funktioniert es wunderbar. Sobald man aber z.B. eine Auszahlung beantragt, ist der Support plötzlich nicht mehr da. Probleme mit dem Support sind leider kein Einzelfall.

CommerceWealth – Email Probleme?

Anleger im Bereich Online Trading haben oft Probleme im Rahmen der Email Kommunikation mit Trading Plattform. Betroffene Kunden berichten von derartigen Störungen insbesondere bei nicht lizenzierten Plattformen.

CommerceWealth – Online Trading – Bonus Regelungen vieler Plattformen nicht rechtmäßig

CommerceWealth und viele Anbieter für Online Trading locken ihre Kunden mit großzügigen Bonus Zahlungen an. Kunden müssten jedoch vorsichtig handeln und nicht vorschnell großzügigen Bonus Zahlungen annehmen. Denn in den AGB der Anbieter für Forex Trades werden in nahezu allen Fällen sehr ungünstige Bonus Regeln bestimmt. So wird von vielen Anbietern gefordert, dass zuerst ein 50-facher Handelsumsatz gemacht werden muss bevor eine Auszahlung gestattet werden kann. In den meisten Fällen dürfte ein derartiger Umsatz nicht erreicht werden können. Über viele Anbieter für Forex und CFD Trades findet man Warnungen/Warnings internationaler Finanzbehörden.

CommerceWealth -warum sind sogar konservative Investoren Online Trading aktiv?

Sogar sicherheitsbewusste Anleger handeln trotz der erheblichen Risiken mit Online Trading, da sie mit vermeintlich sicheren Angeboten konfrontiert werden und sie aufgrund der schon seit Jahren andauernden Niedrigzinsphase keine anderen Alternativen sehen. Viele Investoren in Deutschland, Österreich und der Schweiz suchen verzweifelt nach überdurchschnittlichen Renditen und fangen an mit verschiedenen Finanzprodukten zu traden. Dennoch ist bei risikoreichen Finanzprodukten der Verlust der Investition wesentlich wahrscheinlicher als überdurchschnittliche Renditen.

Forex Trades– typische Probleme

Viele Kunden im Bereich Forex Geschäfte berichten von nicht genehmigten Auszahlungen, ausbleibenden Gewinnen, für sie nachteiligen Regeln, Verdacht auf Anlagebetrug oder auch vom Totalverlust ihres Geldes.
Die Rechtsanwälte von LAWMUC beraten betroffene Online Trader.

Autotrading, Trading Roboter, Social Trading und Forex Trades

Im Bereich Online Trading gibt es in letzter Zeit Angebote für Autotrading, Trading Roboter, Social Trading, die angeblich enorme Gewinne ermöglichen sollen. Bei solchen verlockenden Angeboten sollte man besonders vorsichtig sein.