Avatrade – ein weiterer Fall von Betrug oder ein sicheres Geschäft? Informationen von den LAWMUC Rechtsanwälten über Avatrade

Avatrade ist ein Broker für Forex und CFD Trades. Beim Forex und CFD Trading wetten die Trader auf steigende oder fallende Charts. Plattformen wie Avatrade gewinnen Kunden mit überdurchschnittlichen Renditen in wenigen Stunden oder Tagen. Jedoch ist der Totalverlust der Investition viel realistischer als ein lukrativer Gewinn. Profis beschreiben die Forex und CFD Geschäfte als sehr gefährlich.

Avatrade – Betrug oder seriöse Firma ?

Avatrade -Viele Investoren möchten herausfinden , ob Anbieter wie Avatrade glaubwürdig sind oder ihr Betrieb auf Manipulationen beruht. Diese Frage lässt sich natürlich nicht allgemein für alle Fälle beantworten , vielmehr müsste immer im jeweiligen Fall festgestellt werden. Es gibt selbstverständlich auch Online Trader , die mit Forex und CFD Trading erhebliche Beträge gewonnen haben. Jedenfalls gibt es auch unzählige Fälle, in denen mannigfaltige Pflichtverletzungen von Seiten der Online Anbieter vorliegen und sogar auch der Verdacht auf Betrug besteht. Dies muss aber stets konkret von einem Rechtsanwalt analysiert werden.

Avatrade – Erfahrungen?
Avatrade -Viele Investoren möchten herausfinden , ob die anderen Kunden gute Erfahrungen mit Anbieter wie Avatrade gemacht haben. In Internet-Foren berichten Kunden von verdächtigen Handelskursen im Bereich Forex und CFD Trading.

Avatrade – das Wichtigste über Forex und CFD Trading

Beim Forex Handel (Devisenmarkt, Währungsmarkt, FX-Markt, Foreign exchange market) spekulieren die Anleger auf Veränderungen von Wechselkursen. Was viele Anleger nicht wissen – der Forexmarkt ist der größte Finanzmarkt weltweit. Um einiges größer als der Aktienmarkt. Im Jahr 2013 betrug der Tagesumsatz auf dem Forexmarkt ca. 5,3 Billionen US-Dollar.
Beim CFD Handel spekulieren die Anleger auf Steigerungen oder Senkungen von verschiedenen Basiswerten. Der anfallende Gewinn beziehungsweise Verlust ergibt sich ausschließlich aus der Entwicklung des Basiswertes, daher der Name Differenzkontrakt. Wegen des Leverage-Effekts sind größere Gewinne mit kleineren Geldeinsätzen als bei alternativen Finanzinstrumenten möglich.

Avatrade – Verluste erlitten oder Auszahlung abgelehnt?

Kunden , die durch ihre Forex und CFD Trades bei Avatrade erhebliche Verluste erlitten haben, sollten ihren Fall von einem erfahrenen Anwalt überprüfen lassen. Auch diejenigen, die Schwierigkeiten bei ihren Auszahlungsersuchen haben, sollten sich am besten zeitnah an einen erfahrenen Anwalt wenden. Da in der Regel nahezu alle Trades rein automatisch durchgeführt werden, kann es durchaus auch zu technischen Fehlern kommen. In vielen Fällen kann ein kompetenter Anwalt den Betroffenen helfen.

Avatrade – CFD und Forex Handel– auch eine finanzaufsichtliche Kontrolle ist keine Garantie für Fairness

Die Firmen für Forex Geschäfte wie Avatrade werden immer zahlreicher. Manche davon verfügen über eine staatliche Erlaubnis und werden von den zuständigen staatlichen Stellen kontrolliert. Dennoch bedeutet auch eine Erlaubnis nicht unbedingt, dass Pflichtverletzungen seitens der Firmen absolut ausgeschlossen sind. Viele Firmen Forex Handel sitzen in Zypern und werden von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert. Die Kommission hat in den vergangenen Jahren Geldstrafen gegen mehrere Online Anbieter verhängt und sogar in einigen Fällen Lizenzen entzogen.

Avatrade – die Firmen sitzen so gut wie immer im Ausland

Viele Firmen für Forex und CFD Geschäfte befinden sich im Ausland. Das heißt, dass man sich bei Verdacht auf Ungereimtheiten grundsätzlich an die ausländischen staatlichen Stellen wenden muss. Diese Besonderheit macht die Durchsetzung der Rechte zwar etwas komplizierter als bei Fällen im Inland. Doch kann ein kompetenter Rechtsanwalt mit langjähriger Berufserfahrung auch im Ausland effizient die Schadensersatzansprüche der Geschädigten durchsetzen, wie die Anwälte von LAWMUC berichten.

Avatrade – Forex und CFD Trades – Bonus Klauseln vieler Anbieter rechtswidrig

Avatrade und viele Firmen für Forex und CFD Handel locken ihre Kunden mit attraktiven Bonus Zahlungen an. Kunden müssten allerdings vorsichtig handeln und nicht vorschnell attraktiven Bonus Zahlungen annehmen. Denn in den AGB der Firmen für Forex Handel werden oft sehr ungünstige Bonus Regeln vorgesehen. So wird nicht selten gefordert, dass zuerst ein 50-facher Handelsumsatz gemacht werden muss bevor eine Auszahlung erfolgen kann. In den meisten Fällen dürfte ein derartiger Umsatz nicht erreicht werden können. Betroffene Kunden sollten sich in solchen Fällen an einen erfahrenen Rechtsanwalt wenden , der überprüfen kann, ob die Bonus Bedingungen im konkreten Fall rechtlich wirksam sind.

Avatrade -warum traden selbst sicherheitsbewusste Privatanleger mit Forex und CFD Geschäften?

Selbst sicherheitsbewusste Privatanleger traden trotz der erheblichen Risiken mit Forex Handel, da sie mit vermeintlich risikoarmen Angeboten konfrontiert werden und sie aufgrund der schon seit Jahren andauernden Niedrigzinsphase keine lukrativen Alternativen sehen. Viele Anleger in Deutschland, Österreich und der Schweiz suchen verzweifelt nach lukrativen Finanzprodukten und fangen an mit Online Finanzprodukten wie [Forex Handel zu traden. Jedoch ist bei neuartigen Finanzprodukten der Totalverlust eingesetzten Kapitals mindestens genauso wahrscheinlich wie überdurchschnittliche Renditen.

Avatrade – Forex Handel– Hilfe von kompetenten Anwälten

Viele Kunden im Bereich Forex Handel berichten von Schwierigkeiten bei Auszahlungen, ausbleibenden Gewinnen, überraschenden Regeln, Verdacht Anlagebetrug oder oft vom Totalverlust ihres Kapitals. Die Behörden in Deutschland erklären sich bei Fällen mit ausländischen Firmen oft für unzuständig. Geschädigte Online Trader sollten sich aber an einen erfahrenen Rechtsanwalt mit langjähriger Berufserfahrung wenden.
Die Anwälte von LAWMUC helfen betroffenen Anlegern, ihre Forderungen gegenüber Plattformen für Forex Handel durchzusetzen.

Avatrade – Betrug oder seriöse Firma ?

Viele Kunden möchten herausfinden , ob Anbieter wie Avatrade glaubwürdig sind oder ihr Betrieb auf Manipulationen beruht. Diese Frage lässt sich natürlich nicht allgemein für alle Fälle beantworten , vielmehr müsste immer im jeweiligen Fall festgestellt werden. Es gibt selbstverständlich auch Online Trader , die mit binären Optionen beträchtliche Beträge gewonnen haben. Jedenfalls gibt es auch unzählige Fälle, in denen mannigfaltige Pflichtverletzungen von Seiten der Online Anbieter vorliegen und sogar auch der Verdacht auf Betrug besteht. Dies muss aber stets individuell von einem spezialisierten Anwalt untersucht werden.

Avatrade – Investment verloren oder Auszahlung verweigert?

Anleger , die durch ihre Trades bei Avatrade erhebliche Verluste erlitten haben, sollten ihren Fall von einem erfahrenen Anwalt überprüfen lassen. Auch diejenigen, die Schwierigkeiten bei ihren Auszahlungsersuchen haben, sollten sich am besten zeitnah an einen erfahrenen Anwalt wenden. Da in der Regel nahezu alle Trades rein automatisch durchgeführt werden, kann es durchaus auch zu technischen Fehlern kommen. In vielen Fällen kann ein kompetenter Anwalt den Betroffenen helfen.

Avatrade – Binäre Optionen – auch eine finanzaufsichtliche Kontrolle ist keine Garantie für Fairness

Die Firmen für binären Optionen wie Avatrade werden immer zahlreicher. Manche davon verfügen über eine staatliche Erlaubnis und werden von den zuständigen staatlichen Stellen kontrolliert. Dennoch bedeutet auch eine Erlaubnis nicht unbedingt, dass Pflichtverletzungen seitens der Firmen absolut ausgeschlossen sind. Viele Firmen für binary options trades sitzen in Zypern und werden von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert. Die Kommission hat in den vergangenen Jahren Geldstrafen gegen mehrere Online Anbieter verhängt und sogar in einigen Fällen Lizenzen entzogen.

Avatrade – die Firmen sitzen so gut wie immer im Ausland

Die meisten Firmen für binäre Optionen befinden sich im Ausland. Das heißt, dass man sich bei Verdacht auf Ungereimtheiten grundsätzlich an die ausländischen staatlichen Stellen wenden muss. Diese Besonderheit macht die Durchsetzung der Rechte zwar etwas komplizierter als bei Fällen im Inland. Doch kann ein kompetenter Rechtsanwalt mit langjähriger Berufserfahrung auch im Ausland effizient die Schadensersatzansprüche der Geschädigten durchsetzen, wie die Anwälte von LAWMUC berichten.

Avatrade – Binäre Optionen – Bonus Klauseln vieler Anbieter rechtlich unzulässig

Avatrade und viele Firmen für binäre Optionen locken ihre Kunden mit attraktiven Bonus Zahlungen an. Kunden müssten allerdings vorsichtig handeln und nicht vorschnell attraktiven Bonus Zahlungen annehmen. Denn in den AGB der Firmen für binäre Optionen werden oft sehr ungünstige Bonus Regeln vorgesehen. So wird nicht selten gefordert, dass zuerst ein 50-facher Handelsumsatz gemacht werden muss bevor eine Auszahlung erfolgen kann. In den meisten Fällen dürfte ein derartiger Umsatz nicht erreicht werden können. Betroffene Kunden sollten sich in solchen Fällen an einen erfahrenen Rechtsanwalt wenden , der überprüfen kann, ob die Bonus Bedingungen im konkreten Fall rechtlich wirksam sind.

Avatrade -warum traden selbst sicherheitsbewusste Privatanleger mit binary options?

Selbst konservative Anleger traden trotz der erheblichen Risiken mit binary options, da sie mit vermeintlich risikoarmen Angeboten konfrontiert werden und sie aufgrund der schon seit Jahren andauernden Niedrigzinsphase keine lukrativen Alternativen sehen. Immer mehr Investoren in Deutschland, Österreich und der Schweiz suchen verzweifelt nach lukrativen Finanzprodukten und fangen an mit neuartigen Finanzprodukten zu traden. Jedoch ist bei neuartigen Finanzprodukten der Totalverlust eingesetzten Kapitals mindestens genauso wahrscheinlich wie überdurchschnittliche Renditen.

Avatrade – Binäre Optionen – Hilfe von kompetenten Anwälten

Viele Kunden im Bereich „binäre Optionen“ berichten von Schwierigkeiten bei Auszahlungen, ausbleibenden Gewinnen, überraschenden Regeln, Verdacht Anlagebetrug oder oft vom Totalverlust ihres Kapitals. Die Behörden in Deutschland erklären sich bei Fällen mit ausländischen Firmen oft für unzuständig. Geschädigte Online Trader sollten sich aber an einen erfahrenen Rechtsanwalt mit langjähriger Berufserfahrung wenden.

Avatrade – binäre Optionen – wer gewinnt immer?

Für die meisten Kunden enden die Trades negativ. Die Gewinne landen meistens bei den Plattformen.

Avatrade – binäre Optionen und mobile Apps

Viele Firmen bieten auch eine App für Smartphones. Damit sollen die Kunden immer und überall wetten können. Doch die Kunden sind nicht immer zufrieden mit den Apps. Im Internet liest man viele negative Erfahrungsberichte. Sehr oft wird von schlechten Erfahrungen berichten.

Sichere Informationen über Firmen für binäre Optionen

Viele unseriösen Firmen publizieren unglaubwürdige Darstellungen über binäre Optionen, die ihre Produkte als vertrauenswürdig präsentieren sollen. Jedoch sind diese Darstellungen mit Vorsicht zu genießen, da sie in der Regel bezahlte Werbung darstellen.

Es gibt unterschiedliche Online Plattformen, die angeblich neutral überprüfen, ob es sich bei den einzelnen Plattformen, für binäre Optionen um Betrug handelt. Jedoch sind aber auch diese Darstellungen nicht immer aussagekräftig, da die Online Plattformen dafür Geld bekommen.

Die Anwälte von LAWMUC helfen geschädigten Anlegern, ihre Rechte gegenüber Plattformen für binäre Optionen durchzusetzen.